Bist Du auf der Suche nach einem Rhodesian Ridgeback Welpen, Rhodesian Ridgeback Mix, Rhodesian Ridgeback Deckrüden oder möchtest Du einem Rhodesian Ridgeback In Not helfen? Hier gibt es Rhodesian Ridgeback Anzeigen.
Rhodesian Ridgeback Welpen aus seriöser FCI-Zucht ** Wurfplanung **
29.11.2017
F-57550 Merten

Rhodesian Ridgeback Welpen aus seriöser FCI-Zucht ** Wurfplanung **

Wir planen den nächsten Wurf 🙂 Alle Informationen dazu: www.ridgeback.red Bestens sozialisierte und sehr sorgfältig im Haus aufgezogene Welpen. Sie…
Preis: 1.800 € F-57550 Merten
Frankreich
Aufrufe: 23024
29.11.2017

Die Entscheidung ist gefallen! Nach reiflichen Überlegungen und Erkundungen über die Rasse haben Du und Deine Familie sich für einen Rhodesian Ridgeback Welpen entschieden.

Nun beginnt eine aufregende Zeit: Von der Suche nach einem geeigneten Züchter, über erste Besuche an der Wurfkiste, Kaufen der Erstausstattung, den lang ersehnten Tag der Abholung und schließlich erste Erkundungstouren durch das neue Zuhause.

Bis es soweit ist, und der Welpe schließlich bei Dir einzieht, vergeht jedoch noch viel Zeit, welche Du Dir mit Vorbereitungen ein wenig verkürzen und versüßen kannst. Denn wer das Abenteuer Rhodesian Ridgeback Welpe richtig plant, wird hinterher umso mehr Freude und weniger Stress mit seinem vierbeinigen Familienzuwachs haben.

Lies hier, worauf es beim Kauf eines Ridgeback Welpen ankommt, wie Du gesunde Welpen erkennst und wie Wohnung oder Haus ganz einfach welpensicher gemacht werden.

Rhodesian Ridgeback Welpen
Rhodesian Ridgeback Welpe auf einer Sommerwiese

Was sollte ich vor dem Kauf eines Rhodesian Ridgeback Welpen beachten?

Die Entscheidung ein Haustier zu kaufen sollte nie leichtfertig getroffen werden. Du übernimmst die Verantwortung für ein lebendiges Wesen, und zwar für dessen gesamte Lebensspanne (siehe Lebenserwartung Rhodesian Ridgeback). Du kannst den Rhodesian Ridgeback nicht in die Ecke stellen, ihn umtauschen oder einfach wieder abgeben, wenn er Dir überdrüssig wird oder Du mal keine Lust hast.

Der Hund ist ein Rudeltier, und wenn Du ihn bereits als Welpen kaufst, so gewöhnt er sich ganz schnell an seine neue Familie. Eine Trennung ist für ihn sehr schmerzhaft und beängstigend.

Darum solltest Du Dir vor dem Kauf des Rhodesian Ridgeback Welpen vorab ein paar Gedanken machen, damit es hinterher keine bösen Überraschungen für Dich oder den Hund gibt.

  • Die Lebenserwartung für den Rhodesian Ridgeback liegt bei 10-12 Jahren. Kannst und möchtest Du so lange die Verantwortung übernehmen?
  • Kannst Du mindestens 2 Wochen Urlaub nehmen, wenn der Welpe bei Dir einzieht?
  • Ein Haustier macht Dreck und Unordnung. Ein Hund, der draußen rumläuft, nass wird usw. umso mehr. Sauberkeitsfanatiker solltest Du demnach nicht sein.
  • Ridgebacks sind Spätzünder und brauchen darum die ersten 2-3 Jahre besonders konsequente Erziehung. Bist Du breit dazu und hast ausreichend Zeit für Hundeschule, Training und Beschäftigung?
  • Stubenreinheit passiert nicht über Nacht. Macht Dir ein kleiner oder großer „Unfall“ in der Wohnung etwas aus?
  • Kannst Du den Hund geistig und körperlich auslasten und seinen Arbeitswillen und Jagdtrieb in die richtigen Bahnen lenken?
  • Sind alle mit der Anschaffung des Ridgeback einverstanden?
  • Ist die Hundehaltung laut Mietvertrag erlaubt? Hast Du genügend Platz für den großen Ridgeback?
  • Gibt es jemanden in der Familie mit Tierhaarallergie oder Angst vor Hunden?
  • Hast Du die finanziellen Mittel für Zubehör, Futter und medizinische Versorgung des Hundes? Ein Polster für Notfälle ist notwendig.
  • Müsste der Rhodesian Ridgeback tagsüber lange alleine bleiben? Vielleicht solltest Du dann besser warten, bis sich Deine Lebensverhältnisse etwas ändern und es für einen Hund besser passt.
  • Wohin mit dem Ridgeback, wenn Du krank bist, auf Geschäftsreise oder in den Urlaub fährst?
Worauf muss ich beim Rhodesian Ridgeback Welpen achten?
Der Kauf eines Rhodesian Ridgeback Welpen sollte gut überlegt sein!!!

Wie finde ich einen seriösen Rhodesian Ridgeback Züchter?

Züchter, die einem Verband oder Club angehören, sind eine gute Wahl. Sie unterliegen nämlich gewissen Richtlinien, Zuchtordnungen und Kontrollen. Beim „Club zur Erhaltung der Laufhunde des Südlichen Afrika e.V.“ (kurz E.L.S.A) beispielsweise, werden Erstzüchter in Schulungen eingehend vorbereitet und selbst alteingesessene Züchter werden in jährlichen Kursen regelmäßig weiter fortgebildet. Ebenso gibt es Mindestansprüche an Auslauffläche, Räumlichkeiten und Familienanschluss.

An die Zuchttiere werden natürlich ebenso hohe Anforderungen gestellt. Gesundheit, Wesensfestigkeit, gute Sozialisation und eine solide und liebevolle Aufzucht sind wichtige Kriterien. Ein Wurf wird immer von einem unabhängigen Zuchtwart abgenommen und beurteilt. Welpen erhalten erste Impfungen und einen vom VDH bzw. FCI anerkannten Abstammungsnachweis.

Rhodesian Ridgeback Welpe mit Ridge
Rhodesian Ridgeback Welpe mit Ridge

Für einen gesunden Hund von einem seriösen Züchter lohnt sich demnach ein längerer Anfahrtsweg oder die längere Wartezeit auf einen Rhodesian Ridgeback Welpen. Du erkennst einen guten Zwinger unter anderem auch daran, dass man Dir viele Fragen stellen wird und sicher gehen möchte, dass Du der Haltung eines Ridgebacks gerecht wirst und gewachsen bist, damit der Welpe in gute Hände kommt.

Selbstverständlich darfst Du den Züchter ebenfalls mit vielen Fragen löchern. Er wird Dich gern beraten, auch noch lange nach dem Kauf. Mehr Informationen findest Du in der Rubrik Rhodesian Ridgeback Züchter.


Welche Rhodesian Ridgeback Vereine gibt es in Deutschland?

Vereine, welche dem VDH angehören, sind sicherlich eine gute Anlaufstelle bei der Suche nach einem seriösen Züchter. Du erhälst Listen mit Adressen von eingetragenen Züchtern bei folgenden Vereinen und Clubs.

Bei mehreren Hundert Rhodesian Ridgeback Züchtern ist bestimmt auch einer in Deiner Nähe dabei.


Wann sollte ich von einem Kauf absehen?

Selbst bei einem eingetragenen Züchter solltest Du immer auf Dein Bauchgefühl hören, wenn Dir irgendetwas seltsam oder nicht richtig erscheint. Es gibt noch viele andere gute Zwinger und sicherlich gewissenhafte Hobbyzuchten, die ebenfalls tollen Nachwuchs haben, also lege Dich nicht auf einen bestimmten Züchter fest, nur weil er vielleicht bei Dir in der Nähe seinen Kennel hat.

Eine längere Anfahrt kann sich durchaus lohnen, damit Du den perfekten Rhodesian Ridgeback Welpen bekommst und am Ende alles passt.

Unbedingt von einem Kauf absehen solltest Du hingegen immer, wenn:

  • Die Zuchtstätte unhygienisch ist und streng riecht
  • Du die Mutter der Welpen und/oder die Wurfkiste nicht sehen darfst
  • Dir Ausreden aufgetischt werden, warum die Zuchttiere nicht anwesend sind
  • Die Welpen Dir geradezu aufgeschwatzt werden oder Du gedrängt wirst den Welpen direkt mitzunehmen
  • Du erst gar nicht zum Kennel kommen sollst, sondern angeboten wird, Dir den Welpen zu liefern oder sich auf halber Strecke zu treffen
  • Der Welpenpreis extrem günstig ist
  • In der Zuchtstätte ungewöhnlich viele Hunde sind
  • Gleich mehr als zwei Rassen gezüchtet werden

Wichtig: Natürlich kann die Mutterhündin tatsächlich mal gerade gassigeführt werden oder beim Tierarzt sein. Informiere den Züchter einfach, dass Du zu einem anderen Zeitpunkt nochmal wiederkommen möchtest, um Hündin und gegebenenfalls den Deckrüden (den Deckrüden findest Du in der Regel nicht beim Züchter) zu begutachten.

Sind die Tiere an diesem Termin wieder verhindert und nicht anzutreffen, geht es vermutlich nicht mit rechten Dingen zu und Du solltest vom Kauf Abstand nehmen.


Wie erkenne ich, ob der Rhodesian Ridgeback Welpe gesund ist?

Wenn Du den Wurf das erste Mal besuchst und vielleicht schon einen geeigneten Welpen aussuchen möchtest, kannst Du die Rasselbande genau beobachten und in Augenschein nehmen. Anhand des Verhaltens und äußeren Erscheinung lässt sich oftmals nämlich ableiten, ob der Wurf gesund und munter ist sowie wesensfest. Achte auf Folgendes:

  • Der Welpe ist neugierig und verspielt
  • Er hat keine Scheu vor Menschen, da er gut sozialisiert wurde
  • Sein Fell ist glänzend, dicht und glatt
  • Kein Mundgeruch
  • Kein Ausfluss aus Augen oder Nase
  • Ein aufgeblähter Bauch könnte ein Hinweis auf Würmer sein
  • Ein verschmierter After oder schmutziger Hinterläufe könnten auf Durchfall hindeuten
  • Der Welpe lässt sich ohne Gegenwehr überall anfassen und auch kurz festhalten
  • Keine Lahmheit
  • Die Ohren sind sauber und stinken nicht

Das Verhalten gegenüber Dir als Besucher und natürlich auch dem Züchter sind wichtige Indizien dafür, wie gut der Hund bisher sozialisiert wurde und wie die kleinen Racker aufgezogen werden. Sie dürfen keinesfalls Angst vorm Züchter haben, sondern sollten sich freuen, ihn zu sehen. Frage außerdem ruhig nach, was die Welpen bisher alles kennenlernen durften, wie sie geprägt wurden und inwieweit sie bereits sozialisiert sind.

Gesunde Rhodesian Ridgeback Welpen
Wie erkenne ich, ob der Rhodesian Ridgeback Welpe gesund ist?

Sitzt Dein Wunschkandidat eher müde und schlapp in eine Ecke und zeigt kein Interesse am Spiel, muss dies zunächst nichts heißen. Die Welt zu entdecken kann ganz schön anstrengend sein und mit den Geschwisterchen zu toben ist natürlich auch kräftezehrend.

Trotzdem könnte solch ein Verhalten auch auf eine Erkrankung hinweisen. Besuche Deinen Wunschwelpen darum am besten mehrere Male, um Dir ein genaues Bild von seinem Gesundheitszustand zu machen. Ein guter Züchter gibt seine Welpen sowieso nicht vor der 9. Woche ab und hat kein Problem damit, wenn Du ein weiteres Mal vor der endgültigen Übergabe vorbeischaust.


Ist der Welpe bereits geimpft, wenn ich ihn abhole?

Impfungen werden in den Impfpass eingetragen
Impfungen werden in den Impfpass eingetragen. Den Impfausweis erhälst Du vom Züchter.

Für den Züchter sollte die körperliche und geistige Gesundheit seiner Schützlinge immer im Vordergrund stehen. Darum wird Dein Welpe vor seiner Abgabe natürlich auch geimpft.

Je nachdem in welcher Woche der Rhodesian Ridgeback Welpe abgegeben wird, kann der Impfstatus allerdings ein wenig variieren. Denn für die Grundimmunisierung des Hundes sind mehrere Injektionen in bestimmten Abständen nötig. Frage den Züchter nach Folgeimpfungen oder wirf einen Blick in das Impfbuch, welches Dir bei der Übergabe selbstverständlich ausgehändigt wird.

Wichtige Impfungen, die der Welpe erhalten sollte, sind:

  • Zwingerhusten
  • Hepatitis
  • Leptospirose
  • Parvovirose
  • Staupe
  • Tollwut

Warum benötige ich einen Kaufvertrag für den Ridgeback und was steht da drin?

Ein seriöser Züchter wird niemals einfach das Geld für seinen Welpen einstecken und das war’s. Er gibt seine Schützlinge immer mit Kaufvertrag ab, damit alle Rechten und Pflichten geregelt und beide Vertragsparteien abgesichert sind. Im Kaufvertrag für Deinen Rhodesian Ridgeback Welpen steht unter anderem Folgendes:

  • Name und Anschrift beider Vertragsparteien
  • Name des Hundes
  • Geschlecht
  • Wurfdatum/Alter
  • Zuchtbuchnummer
  • Kaufpreis, Zahlungsart und Fälligkeit
  • Gegebenenfalls Mikrochipnummer
  • Attest vom Tierarzt über den aktuellen Gesundheitszustand
  • Verwendung des Hundes (z.B. Zucht, Show)
  • Abweichungen vom Rassestandard
  • Unterlagen über medizinische Behandlungen (z.B. Impfungen) und Untersuchungen
  • Vollständige Papiere, Stammbaum, Impfbuch usw.

Es können noch weitere Punkte in den Vertrag aufgenommen werden. Einige Züchter möchten sich vom neuen Zuhause des Rhodesian Ridgeback Welpen selbst ein Bild machen, und fordern beispielsweise ein Besuchsrecht ein. Auch ein Rückkaufsrecht ist denkbar. Plant der Käufer mit dem Welpen später selbst einmal zu züchten, so kann dem Züchter auch ein Erstkaufsrecht für den Nachwuchs eingeräumt werden.

Als Käufer kannst Du Dich natürlich auch noch weiter absichern. Wird der Hund in den ersten Wochen nach der Übergabe im neuen Zuhause schwer krank, so könntest Du von einem Rückgaberecht gebrauch machen oder einen Preisnachlass fordern. Gleiches gilt, wenn sich hinterher rausstellen sollte, dass Angaben zum Tier grob falsch waren.


Rhodesian Ridgeback zu verschenken?

Viele Interessenten staunen nicht schlecht über die Preise für einen Rhodesian Ridgeback Welpen. Manchmal sehen sich potenzielle Käufer darum noch anderweitig um, wenn ihnen die verlangte Summe einfach zu hoch erscheint. Im Internet, in Kleinanzeigen oder gar auf dem Markt in der Stadt werden sie schließlich fündig. Und siehe da: Die Welpen kosten ja nur halb so viel oder zumindest weitaus weniger, als der Rhodesian Ridgeback beim Züchter.

Vorsicht! Du solltest Dich (und natürlich auch den Anbieter) immer fragen, warum der Welpe so viel preiswerter ist, als beim eingetragenen Züchter. Immerhin decken Letztere oft kaum ihre Kosten mit dem Verkauf eines Rhodesian Ridgebacks, sondern züchten die Rasse eher aus Begeisterung und Leidenschaft. Welpen vom Vermehrer werden hingegen nur des Geldes wegen gezüchtet und es wird wenig bis gar kein Wert auf eine gute Zuchtauslese, Gesundheit, Vorsorge und Sozialisation der Tiere gelegt.

Preis Rhodesian Ridgeback Welpen
Wie viel kostet ein Rhodesian Ridgeback Welpe?

Die armen Hündinnen werden leider oft bei jeder Läufigkeit belegt, nur damit ihnen die Welpen nach wenigen Wochen wieder abgenommen werden. Schließlich sind die Rhodesian Ridgebacks mit 5 oder 6 Wochen noch besonders süß und tapsig und der „Züchter“ spart viel Geld und Zeit, wenn er die Welpen schnell wieder loswird. Wurmkuren oder Impfungen für alle Zuchttiere kosten natürlich ebenfalls viel Geld. Eine Ausgabe, auf die oft gern verzichtet wird, um den Gewinn zu vergrößern. Gut sozialisierte und wesensfeste Hunde sucht man hier vermutlich auch vergebens.

Nicht nur der Welpe, trägt die Konsequenzen solcher Nachlässigkeit, sondern vor allem natürlich auch Du. Wenn Du einen kranken, verflohten, verwurmten Rhodesian Ridgeback Welpen bei solch einem Händler kaufst und ihn erstmal wochenlang zum Tierarzt bringen musst. In schlimmen Fällen hat der kleine Ridgeback vielleicht sogar eine ernsthafte Krankheit, welche durch Impfungen ganz einfach hätte vermieden werden können. Oder er hat charakterliche Mängel und ist zum Beispiel aggressiv oder unverträglich mit andern Artgenossen usw.

Du zahlst am Ende finanziell, zeitlich und emotional also fast immer drauf, wenn Du einen Rhodesian Ridgeback beim Vermehrer kaufst. Und wenn Du Pech hast, stehst Du sogar ganz ohne Welpen da, nämlich, wenn der kleine Ridgeback an einer vermeidbaren Krankheit letztendlich verstorben ist. Besser also, Du kaufst nicht bei unseriösen Züchtern und nimmst einen solchen Welpen nicht mal geschenkt.


Warum ist ein Rhodesian Ridgeback Welpen vom Züchter so teuer?

Ein seriöser Züchter hat natürlich für alle seine Tiere laufende Kosten zu tragen, ob gerade mit ihnen gezüchtet wird oder nicht. Auch von der Wurfplanung bis zur Abgabe der Welpen entstehen nicht unerhebliche Mühen und finanzielle Aufwendungen, die mit dem Preis für den Rhodesian Ridgeback Welpen häufig mit nur einer kleinen Gewinnspanne gedeckt werden.

Folgende Kosten gilt es unter anderem vom Züchter zu tragen:

  • Laufende Kosten für die Zuchtstätte, wie Strom, Futter, Spielzeug, Zubehör, usw.
  • Regelmäßige medizinische Untersuchungen seiner Zuchttiere, Gesundheitsatteste, Impfungen etc.
  • Spezialfutter für trächtige und säugende Hündinnen
  • Spezialfutter für den Wurf
  • Mitgliedschaftsbeiträge für den Verein oder Schulungen
  • Gebühren für Ausstellungen, Prüfungen usw.
  • Decktaxe für einen Zuchtrüden, falls er keinen eigenen im Zwinger hat
  • Tierärztliche Versorgung von Hündin und später auch den Welpen
  • Grundimmunisierung des Wurfs
  • Mikrochips für alle Welpen
  • Fahrtkosten, Kleinanzeigen, Telefonate
  • Pflege und Haltung von alten Rhodesian Ridgebacks, mit denen nicht mehr gezüchtet wird
  • Behalten von Welpen, die (noch) nicht vermittelt werden konnten

Hinzu kommt der zeitliche Aufwand, den die Hundezucht mit sich bringt:

  • Schlafen bei der Hündin um den Geburtstermin herum
  • Aufzucht und Pflege der Welpen
  • Tierarztbesuche
  • Sozialisation und Prägung
  • Spaziergänge mit allen seinen Zuchttieren
  • Besuchstermine von Interessenten
  • Ausstellungen, Zuchttauglichkeitsprüfungen, Shows
  • Pflege der Zuchtstätte und sämtlichen Zubehörs
Rhodesian Ridgeback Welpen mit Fleisch
Rhodesian Ridgeback Welpen mit Fleisch

Was gehört in die Erstausstattung für meinen Rhodesian Ridgeback Welpen?

Wurde schließlich ein guter Züchter gefunden und der Wunschwelpe reserviert, heißt es warten. Die Wochen bis zur Übergabe des Welpen können den neuen Besitzern oft quälend lang erscheinen, bedenke jedoch, dass diese viel zur körperlichen und geistigen Gesundheit des Ridgebacks beitragen. Schließlich wird der Züchter diese Zeit optimal nutzen, um den Welpen auf sein neues Zuhause und die Welt außerhalb der Zuchtstätte vorzubereiten.

Nutze die Wartezeit doch einfach, um das Zuhause des neuen Familienmitglieds auf dessen Ankunft vorzubereiten und es welpensicher zu machen. Vor allem das Shoppen macht Spaß und versüßt die Wochen bis zur Übergabe.

Doch Vorsicht: Das Angebot ist riesig und verführerisch. Dein Welpe braucht zu Beginn aber eigentlich gar nicht so viel:

Gassibeutel für Hunde
Gassibeutel – Kotbeutel
  • Leine
  • Halsband oder Geschirr (stufenlos verstellbare Modelle wachsen eine Zeit lang mit)
  • Fress– und Trinknäpfe (gerne höhenverstellbar)
  • Schlafplatz (kann bereits der Endgröße angepasst sein)
  • Gewohntes Hundefutter (auch, wenn Du später umstellen möchtest)
  • Kotbeutel oder Hundeschaufel
  • Spielzeug und Kauartikel (besonders während des Zahnwechsels)
  • Pflegeutensilien, wie Bürste, Krallenschere, Zeckenzange, Flohkamm
  • Während des Trainings zur Stubenreinheit: Küchenrolle, Zeitungspapier, Handtücher oder Welpentoilette
  • Ein paar gute Bücher über Rhodesian Ridgebacks, Training und Welpenaufzucht für Dich zum Schmökern und lernen

Natürlich musst Du den Welpen vom Züchter abholen und nach Hause bringen. Damit der Vierbeiner ordnungsgemäß und sicher mitfährt, sollte auch Dein Auto auf den Hund vorbereitet werden. Folgendes ist für den Transport empfehlenswert:

  • Transportkiste oder Hundegeschirr mit Anschnallvorrichtung
  • Abtrenngitter zwischen Kofferraum und Innenraum
  • Schutzdecke für Sitze oder Kofferraum
  • Vordersitzbarriere, damit der Welpe nicht auf die vorderen Plätze springen kann

Wie sieht ein welpensicheres Zuhause für den kleinen Ridgeback aus?

Ist der Welpe noch klein, so gelangt er in viele Ritzen und Ecken, unters Sofa oder Bett. Begib Dich doch einmal auf alle Viere oder lege Dich auf den Bauch und betrachte Deine Wohnung aus der Welpenperspektive. Kabel, Steckdosen, Kleinteile, Schuhe, … es gibt viele interessante, aber teils auch gefährliche Dinge für den Rhodesian Ridgeback zu entdecken.

Ist der Hund hingegen älter, erreicht er zudem oft Gegenstände, die ebenfalls nicht für ihn bestimmt sind. Mit 61 – 69 cm Schultermaß sind demnach selbst höher gelegene Sachen ein Kinderspiel, wenn er sich auf die Hinterpfoten stellt. Darum ist es wichtig, den Haushalt genau zu prüfen und Gefahrenstellen zu entschärfen.

Gefahren für den Rhodesian Ridgeback Welpen
Es gibt im Haushalt für die Welpen viele Gefahren! Eliminiere alle möglichen Gefahrenquellen!
  • Bringe zunächst alles in Sicherheit, das der Zerstörungswut des Welpen nicht zum Opfer fallen soll
  • Räume Kleinteile, die verschluckt werden könnten, sicher weg
  • Kabel sollten unerreichbar sein (Kabelkanäle) und Steckdosen entsprechend gesichert (Kindersicherung)
  • Putz- und Reinigungsmittel, Medikamente, Chemikalien oder Dünger weggesperrt aufbewahren
  • Balkone, Treppen und Treppengeländer absturzsicher machen
  • Giftige Pflanzen entsorgen oder unerreichbar aufbewahren
  • Mülleimer sollte nicht geöffnet oder ungeworfen werden können (Vergiftungsgefahr)
  • Türstopper verwenden, damit der Hund bei Zugluft nicht eingeklemmt werden kann
  • Überprüfe Deinen Gartenzaun auf Schlupflöcher, und ob er hoch genug ist
  • Gartengeräte sicher wegsperren
  • Swimmingpool oder Teich gegebenenfalls einzäunen
  • Vorsicht, wenn Du den Hund alleine in den Garten lässt, er könnte gestohlen oder vergiftet werden
  • Den Welpen/Hund nur ohne Leine laufen lassen, wenn er zuverlässig hört
  • Bei Begegnungen mit fremden Hunden aufpassen (Beißerei, Krankheiten, Parasiten)

Ganz wichtig:

Den Hund nie alleine im Auto lassen, erst recht nicht bei wärmeren Temperaturen. Leider sterben jedes Jahr immer noch viele Hunde im Pkw, aus Unwissenheit ihrer Besitzer, dass schon mildere Außentemperaturen das Wageninnere schnell aufheizen können. Auch im Schatten! Die Fenster etwas geöffnet zu lassen hilft nichts. In nur wenigen Minuten kann Dein Rhodesian Ridgeback qualvoll verenden und an Überhitzung bzw. Kreislaufkollaps sterben.

Nimm den Vierbeiner immer mit oder lass ihn im Zweifelsfall lieber Daheim.


Was bedeutet es, einen Rhodesian Ridgeback als Hund zu nehmen?

In erster Linie ist ein Rhodesian Ridgeback eine Bereicherung für Dich und die ganze Familie. Ein Haustier macht wirklich große Freude und bringt Leben und Schwung in die Bude. Doch mit dem Spaß kommt auch eine gehörige Portion Verantwortung auf Dich zu.

Verantwortung Rhodesian Ridgeback Welpen
Wenn Du einen Rhodesian Ridgeback kaufst, gehst Du eine große Verantwortung ein!

Es liegt in Deinen Händen, den Welpen gewissenhaft und ausgiebig zu trainieren und zu erziehen, sodass er ein umgänglicher und zufriedener Geselle wird. Du solltest nicht vergessen, dass der Rhodesian Ridgeback ein intelligenter, wachsamer und arbeitswilliger Hund mit Jagdtrieb ist. Dies will und muss in die richtigen Bahnen gelenkt werden, damit es später keine Probleme oder gar Aggressionen beim Hund gibt.

Besitzer mit Hundeerfahrung sind darum optimal und eine Hundeschule wird ebenfalls dringend ans Herz gelegt. Am besten eine, die sich mit der Rasse und ihren Eigenheiten auskennt. Dort könnt Ihr gemeinsam eine Menge lernen und vielleicht entdeckst Du ja auch die Liebe zum Hundesport. Eine optimale Ergänzung zu Spaziergängen, Spielen und Training. Schließlich braucht der Ridgeback auch etwas Arbeit für sein hübsches Köpfchen.

Vergiss zudem nicht, dass der Ridgeback ein echter Spätzünder ist und somit erst mit ca. 2 Jahren vollkommen ausgereift und erwachsen ist. Eine lange Zeit, in der bei Erziehung und Sozialisation viel schief gehen kann. Die Rasse benötigt Konsequenz von Anfang an, ohne dabei harsch, streng oder mit Zwang zu trainieren. Positive Verstärkung ist hingegen optimal und fördert die Motivation.

Du wirst also alle Hände voll zu tun haben, insbesondere am Anfang. Viel Zeit, Liebe und Geduld sind dabei nötig und das für bis zu 12 Jahre oder hoffentlich sogar noch etwas länger. Dafür wirst Du mit einem treuen und schönen Hund belohnt, der Dir sicherlich viel Freude bereiten und zu einem festen und unverzichtbaren Familienmitglied werden wird.


Tipp: Welpen Spiele-Box von GU

Welpen Spiele Box
Welpen wollen spielen, spielen, spielen – und das ist auch gut so! Beim Spielen macht Dein Welpe ganz entscheidende Erfahrungen und lernt alles Wichtige fürs Leben.

Möchtest Du Deinen Welpen beschäftigen und dabei gleichzeitig erziehen? Dann ist diese Welpen Spiele-Box eine gute Wahl.

Mit Hilfe von Bildern bekommst Du in einfacher Art und Weise erklärt, wie Du einem Welpen Kommandos beibringen kannst bzw. es gibt auch schöne Spielideen für drinnen und draußen. Es ist für jeden Schwierigkeitsgrad was dabei.
Eine super Box, gerade für Hundeanfänger, bedingt durch die vielen Tipps und Erklärungen.
Anleitungen sind hier wunderbar Schritt für Schritt erklärt, so dass das Spielen mit dem Hund von Anfang an richtig läuft. Die Übungen sind systematisch sortiert. So weiß der Anfänger gleich mit welcher Übung er beginnen soll.
Der Hund lernt wirklich schnell und spielerisch verschiedene Kommandos und Tricks.

Im Begleitheft werden noch mal kurz und knapp die Grundlagen erläutert, wobei auch kurz darauf eingegangen wird, was Du dem Welpen im entsprechenden Alter zutrauen kannst. Falls etwas in einer Übung nicht klappt, gibt es in dem Begleitheft Verbesserungsvorschläge und Tipps.

Der beigelegte Futterbeutel bietet die Möglichkeit gleich loszulegen. Der Beutel ist allerdings nicht der Grund warum man dieses Set kaufen sollte. Viele Hunde lieben so einen Futterdummy und können es kaum erwarten, wieder mit dem Futterdummy zu spielen, ihn zu apportieren usw. und neue Sachen zu lernen und natürlich, etwas Leckeres als Belohnung aus der Tasche zu bekommen.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Was enthält die Box?

  • 40 Trainingskarten: Ob Erziehungs-Basic, Spiele für zu Hause oder unterwegs: auf jeder Karte eine Übung – Schritt für Schritt erklärt.
  • Begleitbuch (Heft): Erklärt wichtige Grundlagen zum richtigen Spiel mit dem Welpen und gibt hilfreiche Erläuterungen zu den Karten.
  • Futterbeutel: Dank dem beigelegten Futterbeutel in Welpengröße steht dem sofortigen Spielvergnügen nichts im Weg!
  • Aufbewahrungsbox: Die Karten und das Buch können praktischerweise prima in der Box verstaut werden.

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Welpen Spiele Box Übersicht
Welpen Spiele Box Übersicht: 40 Übungskarten, Futterbeutel, Begleitheft und Aufbewahrungsbox

Was beinhalten die Karten?

Die 40 Spiele und Übungen sind in 5 Kategorien unterteilt. Jede Kategorie hat eine eigene Farbe, die Du auf den Karten und im Begleitbuch wiederfindest.
Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)

Kategorie 1 – Basisübungen

Welpen Basisübungen
Welpen Basisübungen
  • 01 – Anstupsen der Hand
  • 02 – Sitz
  • 03 – Sitz und bleib
  • 04 – Platz
  • 05 – Platz und bleib auf der Decke
  • 06 – Rückruf
  • 07 – Rückruf unter Ablenkung

Kategorie 2 – Spiele für Zuhause

Welpen Spiele für zu Hause
Welpen Spiele für zu Hause
  • 08 – Dreh Dich!
  • 09 – Pfote geben
  • 10 – Auf die Seite legen
  • 11 – Slalom
  • 12 – Das Becherspiel
  • 13 – Leckerchen fällt
  • 14 – Das Schachtelspiel
  • 15 – Spielzeug im Haus suchen

Kategorie  3 – Spiele für Unterwegs

Welpen Spiele für Unterwegs
Welpen Spiele für Unterwegs
  • 16 – Erlebnis – Spaziergänge
  • 17 – Bring das Spielzeug!
  • 18 – Bring den Futterbeutel!
  • 19 – Das Tauschspiel
  • 20 – Aufheben und abgeben
  • 21 – Das Futtersuchspiel
  • 22 – Das Futterwurfspiel
  • 23 – Spur zum Spielzeug

Kategorie 4 – Spiele für viele

Spiele für viele Hunde
Spiele für viele Hunde
  • 24 – Begegnungen
  • 25 – Spielen auf Kommando
  • 26 -Komm mit!
  • 27 – In einer Reihe
  • 28 – Such mich
  • 29 – Drunter und Drüber
  • 30 – Spiel mit anderen Hunden
  • 31 – Spiel für drei

Kategorie 5 – Spiele für Spezialisten

Welpen-Spiele für Spezialisten
Welpen-Spiele für Spezialisten
  • 32 – Sitz auf Entfernung
  • 33 – Fuß laufen
  • 34 – Fuß laufen für Profis
  • 35 – Rückwärts Laufen
  • 36 – Rolle
  • 37 – Öffne die Schublade!
  • 38 – Schließ die Schublade
  • 39 – Apportieren für Profis
  • 40 – Spielzeug aufstöbern

Mehr Infos und der aktuelle Preis auf Amazon.de (Partnerlink)


Empfehlung: Welpentraining mit Martin Rütter (Martin Rütter, Andrea Buisman)

Welpentraining mit Martin Rütter
Buch Welpentraining mit Martin Rütter

Du willst Dir vierbeinigen Nachwuchs ins Haus holen? Da brauchst Du nicht nur gute Nerven und viel Zeit, sondern solltest Dich auch bestens vorbereiten. Mit diesem Ratgeber gelingt dies ausgesprochen gut.

Dir werden solide Anleitungen und Tipps an die Hand gegeben, die Erziehungsfehler vermeiden können und Dir zeigen, wie es richtig geht. Zudem wird Dir sicherlich ein wenig die Angst vor der großen Verantwortung „Welpenerziehung“ genommen.

Mehr Infos zum Buch auf Amazon.de (Partnerlink)

Nichtsdestotrotz redet Martin Rütter nichts schön und macht mehrfach deutlich, wie arbeitsintensiv ein Welpe und das Training mit diesem sein kann. Darum weist er auch mehrfach auf den Kauf eines erwachsenen Hundes hin und welche Vor- und Nachteile sich jeweils ergeben. Eine wichtige Entscheidungshilfe.

Warum dieses ist dieses Buch zu empfehlen?

  • Gute Vorbereitung auf den Welpen.
  • Trainingserfolge garantiert!
  • Zusammenfassungen verdeutlichen das Wesentliche.
  • Eine absolute Empfehlung für Einsteiger in die Welpenerziehung und alle Ersthundehalter.
  • Tipps sind einfach umsetzbar.
  • Humorvoll geschrieben. Das Lesen macht Spaß.
  • Verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Mehr Infos zum Buch auf Amazon.de (Partnerlink)

Aus dem Buch-Inhalt:

  • Vorüberlegungen und Auswahl (Voraussetzungen. Die Suche. Welche Rasse? Welpe oder doch erwachsener Hund?)
  • Der Züchter und seine Aufgaben (Trächtigkeit, Geburt und die ersten Wochen des Welpen. Züchterwahl. Zufallswürfe und Hunde aus dem Tierschutz)
  • Abholen und Eingewöhnen (Vorbereitungen. Bindung und Sozialisation. Ernährung und Gesundheit des Welpen)
  • Grunderziehung des Welpen (Was der kleine Hund alles kennen sollte und wie Du es vermittelst)

Mehr Infos zum Buch auf Amazon.de (Partnerlink)


Hast Du Rhodesian Ridgeback Welpen zu verkaufen? Gerne kannst du  Deine Welpen auf dieser Seite kostenlos eintragen:  Anzeige erstellen


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Menü schließen